Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles:

 

Gedenken am Stasigelände/Roedlius Platz

 

 

Umstritten:

Abrisse auf dem ehemaligen Stasi-Gelände

 Dazu ein Film

https://www.youtube.com/watch?v=guGFbUPnxms&t=38s

 

 

Rückschau  aktueller Live-Online-Stream auf YouTube.de

 

Roedeliusplatz: Idylle oder Ort des Gedenkens?  

https://www.youtube.com/watch?v=iaEFJ9NOdBc&feature=youtu.be 

 

 

 

'Magdalena'- Der Stasi-Knast am ehemaligen Stasi-Gelände in Berlin.

https://www.youtube.com/watch?v=fSvVDNouX_g&feature=youtu.be

 

Der Knast am ehemaligen Stasigelände in der Magdalenenstraße  

 

 

 Der Volksaufstand vom 17. Juni 1953. in Kooperation mit der Gedenkstätte Lindenstraße., Potsdam 

https://youtu.be/2CYj7GQwEsg

 

 

24.6.2020 Spaziergang eines Denkmalschützers über das Stasigelände

 

 

 

 

 

 

 

Jugend am Stasi-Gelände-  Online-Stream vom 14.04.2020

  https://www.youtube.com/watch?v=8Za5j8KUOqM

 

 

 

 

 

openair

 

Nächste Stasi-Geländeführung: 

Das ehemalige Stasi-Gelände in Lichtenberg

Ganz früher, früher, heute, irgendwann…

 

nächste 5. Juli

übernächste 19. Juli

http://buergerkomitee1501berlin.de/fuehrungen-am-stasi-gelaende/

oder nach Vereinbarung

bueko_1501_berlin@web.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klicken Sie hier, um Inhalt hinzuzufügen.

</div

 

 

11. September 2018, 18.30 Uhr Diskussionsabend

 

1968 Ost trifft 1968 West
-1968 und die Folgen für 1989 und bis heute

Podium:

Jan Faktor,  Schriftsteller, geb. 1951 in Prag

Gerd Poppe, DDR-Oppositioneller und später Politiker von Bündnis90/Die Grünen, geb. 1941 in Rostock

Peter Schneider, Schriftsteller, früher SDS Berlin, geb. 1940 in Lübeck.

Moderation: Rüdiger Rosenthal und  Peter Lassau    


 

Als im Westen noch von einer sozialistischen Revolution geträumt wurde, starb im Osten der Traum vom Sozialismus mit menschlichem Antlitz. Doch trotz sehr verschiedener Erfahrungen gab es persönliche Treffen wie jene von Robert Havemann, Gerd Poppe, mit Rudi Dutschke u.a.. Der intellektuelle Austausch der 68er in Ost und West war jedoch schwierig. Gab es beiderseitige Sympathien, überwogen Gemeinsamkeiten oder Vorbehalte? Fußte die Friedliche Revolution von 89 - wie  Jan Faktor meint - auch auf Ideen der westdeutschen 68er-Generation oder blickten die Oppositionellen in Ost und West eher „aneinander vorbei“?

Was blieb von 1968 außer dem Marsch durch die Institutionen von Personen wie Joschka Fischer? Hat das Erstarken des Rechtspopulismus im Osten auch mit dem Fehlen einer breiteren 68er-Bewegung zu tun? Und woher rührt heute die starke Abneigung mancher Konservativer und Rechtspopulisten gegenüber den 68ern?

 
Eine Gemeinschaftsveranstaltung von: Berliner Geschichtswerkstatt und Bürgerkomitee 15. Januar e.V.


Zeit: 11. September 2018, 18.30 Uhr

Ort: ehemaliges Stasi-Gelände
Ruschestraße 103 Haus 1, linker Aufgang, Raum 614

Berlin-Lichtenberg (10365) U-Bahnhof Magdalenenstraße (U 5, 11 min vom Alex)

 

Nachfragen unter: bueko_1501_berlin@web.de

Wenn sie nach der eu dsrl keine Informationen mehr von uns erhalten wollen, schicken Sie uns bitte eine mail