Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles:

 

SED-Million für Stasi-Gelände kann besser ausgegeben werden

 

Bürgerkomitee 15. Januar e.V. kritisiert geplante Verwendung der SED-Gelder auf dem ehemaligen Stasi-Gelände

 

23.9. 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen 2018:

 

 13.11.2018, 18.30 Uhr 

 

Im Rahmen des Vortragszyklus zum linken Revolutionsmythos


Vortrag Dr. Martin Jander. Revolutionsmythos der 68er-Bewegung

 

 

Führung:

nach Anmeldung

oder 4. November

 

15.30 Uhr

Stasi contra Kiez-

Stasi-Führung am ehemaligen Stasi-Gelände

Anmeldung: 

bueko_1501_berlin@web.de

 

 

Rückschau: 

 

 

 

24. 10. 2018, 18. 30 Uhr

Revolutionsheld oder Totengräber der parlamentarischen Demokratie?

 Karl Liebknecht in der Novemberrevolution.

10.10. 2018, 18.30 Uhr 

 

Staat und Revolution bei Marx und Lenin.

 

Vortrag Wolfgang Templin

 

 

11. September 18.30 Uhr

1968 Ost trifft 1968 West

-1968 und die Folgen für 1989 und bis heute

 

am 28. August 2018 

Anhörung zum Thema Stasi-Gelände in Berlin Lichtenberg 

 

 4. Juni 2018

DDR GESCHICHTE-ZEITZEUGEN: Martin Brama  

 

13. Juni 2018

Der Arbeiteraufstand am 17. Juni 1953: Lutz Rackow

 

12. April 2018 

Sexueller Missbrauch in der DDR

 

 1. März 2018 

Einst als Bürgerrechtler gehätschelt, jetzt als „AfD-Anhänger“ verpönt?

 

 15. Januar 13.30 Uhr

Bunker auf dem Stasi-Gelände Sonderführung

 

14. Januar 2018

 Aktion Fehlschlag

Massenverhaftung gegen  Ausreisewillige und Oppositionelle rund um die Liebknecht-Luxemburg-Demonstration am 17. Januar 1988 

  

7. Dezember 2017 

Tödliche Missverständnisse.

Fluchtversuche von DDR-Bürgern bis 1989 über Bulgarien  

 

14. November 2017
 
Die Haftanstalt in der Magdalenenstraße
oder wie die Stasi nach Lichtenberg kam- vom NKWD zur Stasi

 

17. Oktober  2017  1

Der Traum ist aus. Nikaragua heute.

 

 

13. Juni 2017 18.30 Uhr 

Spur der Steine, DEFA-Film 1966. .inführung: Ralf Schenk, DEFA-Stiftung

 

24. Mai 2017

Abreißen, Bewahren, Umgestalten?

 Zur Zukunft  des ehemaligen Stasi-Geländes in Berlin -Lichtenberg

 

  

25. April 2017 19.00 Uhr  

Prof. Martin Sabrow: Erich Honecker. Teil eins einer Biographie

 

 28. März 2017

„Die braune Saat“  

Antisemitismus, Rassismus und Neonazismus in der DDR

Buchvorstellung von Harry Waibel

  

18. Januar  2017

Prof. Johannes Weberling: 25 Jahre Stasi-Unterlagen-Gesetz

 

15. Januar 2017 

Die Stasi-Rolle

 Geländeführung und Reportagen von SPIEGEL-TV auf dem Stasi-Gelände in Berlin Lichtenberg

 

16.12.2016 

Filme von Andrej Wajda

mit Wolfgang Templin

  

9. 11.2016

Berlin: Eine Stadt mit tausend Gesichtern

Historische Stadtspaziergänge Dr. Martin Jander

  

Oktober 2016

Dr. Helmut Müller-Enbergs: Geheimdienste im Kalten Krieg

 

 

Das Bürgerkomitee bietet im zweiten Halbjahr zwei Seminare zum Thema politische Justiz und Theorien zur DDR-Geschichte an. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.

 

 

Seminar I:

 

DDR-Forschung: Neue und alte Fragen

 

12-13. 10. 2018  Fortbildungsseminar in Berlin

1. Tag 9.30- 17.00, 2. Tag 9.00 bis 16.30 Uhr

 

als Bildungsurlaub anerkannt

 

Seit dem Fall der Mauer und der Vereinigung der beiden deutschen Staaten hat sich die DDR-Forschung der alten Bundesrepublik Deutschland tiefgreifend gewandelt. Die zahlreichen Forschungsperspektiven sind inzwischen kaum noch zu überblicken. Das Seminar führt exemplarisch in drei markante unterschiedliche Forschungsansätze ein. Mit kurzen Inputvorträgen und Texten werden die Teilnehmer mit den Ansätzen von Karl Wilhelm Fricke, Konrad Jarausch und Rainer M. Lepsius vertraut gemacht. In Gruppen- und gemeinsamen Diskussionen werden, wichtige Merkmale diese Ansätze und  des DDR-Systems herausgearbeitet.

 

Dozent: Dr. Martin Jander, Historiker, Stanford Universty (Berlin), unwrapping history

 

Zielgruppe: Multiplikatoren, Mitarbeiter in Gedenkstätten, Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung, der politischen Bildung, Journalisten, Forscher, Interessierte

 

 

 

Seminar II

 

Politische Justiz in der DDR und autoritären Staaten heute

20.-21. 11. 2018 Fortbildungsseminar in Berlin

1. Tag 9.30- 17.00, 2. Tag 9.00 bis 16.30 Uhr

 

als Bildungsurlaub anerkannt 

 

Die DDR gilt als Paradespiel für ein System, das mit Hilfe der politischen Justiz aufgebaut und stabil gehalten wurde. Die Auseinandersetzung kann helfen, die aktuelle Entwicklung in Staaten einzuschätzen, die wie Russland, die Türkei, Polen und Ungarn zu einem autoritären System tendieren und dazu die Justiz einschränken oder gar missbrauchen zu analysieren. Das Seminar führt am ersten Tag an Hand eines Filmes und Inputreferaten in die Etappen und typischen Merkmale der politischen Justiz der DDR ein. Am zweiten Tag referiert der Türkei-Korrespondent der Berliner Zeitung, Frank Nordhausen, über die Entwicklung in der Türkei. In Arbeitsgruppen und gemeinsamen Auswertungen  wird die Situation in Polen, Ungarn und Russland analysiert.

Zielgruppe: Multiplikatoren, Mitarbeiter in Gedenkstätten, Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung, der politischen Bildung, Journalisten, Forscher, Interessierte

 

Dozenten:

Hans Hermann Lochen, ehemals Rechtsanwalt, Ständige Vertretung der Bundesrepublik in der DDR, Ministerium der Justiz

Dr. Christian Booß, Historiker, Journalist, ehemals Forschungskoordinator

Gast: Frank Nordhausen, Türkei-Korrespondent der Berliner Zeitung 

 

 gefördert von

 

 

 

 

Ort:

Ruschestraße 103 
Haus 1, linker Aufgang, raum 614
Berlin-Lichtenberg (10365)
U-Bahn Magdalenenstraße U (11 min vom Alex)

 

Teilnehmergebühren: Frei

 

Verpflegung und Übernachtung: müssen sich die Teilnehmer bei Bedarf selbst organisieren, ein Cafe mit Speisen befindet sich auf dem Gelände

 

Fortbildung: Das Seminar wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Es gilt als förderungswürdige staatspolitische Bildungsveranstaltung i.S. des § 9 Abs. 2 (SUrlV) und kann als Sonderurlaub beantragt werden.

 

Anmeldung erforderlich ! unter:

Träger: Bürgerkomitee 15. Januar e.V. Berlin

Verein zur Aufarbeitung der DDR- und Stasi-Geschichte

Ruschestraße 103, Haus 1 (linker Eingang)
Post: Normannenstr. 2010365 Berlin
Telefon: 0171-5311140

E-mail: bueko_1501_Berlin2@web.de

Stichwort: Seminar politische Justiz, Lochen, Booß

 

oder

 

Stichwort: Seminar DDR-Forschung/Jander

Weiteres zu Veranstaltungen: www.buergerkomitee1501berlin.de

 

Weiteres zu Veranstaltungen: www.buergerkomitee1501berlin.de

Bildergalerie Wachstum und Ende eines Moloch